April 2013: >500 Teilnehmer auf der BMBF-Statuskonferenz "Nachhaltiges Landmangement"

Vom 17.-19.04.2013 fand in Berlin die Statuskonferenz 2013 des BMBF-Forschungsverbundvorhabens "Nachhaltiges Landmangement" (www.nachhaltiges-landmanagement.de) statt.
Unter den über 500 Teilnehmern dieser sehr gelungenen und überaus "produktiven" Veranstaltung waren auch Vertreter des KULUNDA-Projektes mit Vorträgen, Postern und Diskussionsbeiträgen aktiv beteiligt.
Besonderes Interesse erzielte der KULUNDA-Stand auf dem "Marktplatz" mit dem hier von den AMAZONE Werken angefertigten Modell einer  Direktsaatmaschine sowie den zugehörigen Postern. Großen Dank in diesem Zusammenhang an Amazone und das Teilprojekt SP 7! Der Stand wurde sehr gut besucht; - u. a. auch von Herrn Prof. Dr. Dr. Klaus Töpfer, Gründungsdirektor und Exekutivdirektor des Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam (ehemaliger Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit).

Klaus Töpfer im Gespräch mit Malte Hamann, Lars-Christian Grundwald und Manfred Frühauf (Foto: Ronny Gottschlich)

Hervorzuheben sind darüber hinaus die überaus lobenswerte "Diskussionskultur" in den zahlreichen Sessions, die Gespräche zwischen den verschieden Akteuren aller in den Modulen A und B agierenden Projektgruppe sowie mit den Vertretern von GLUES und den Projektträgern. Gleichzeitg hatte wir die Chance, uns mit anderen Projektgruppen über bisherige Erfahrungen auszutauschen und gemeinsame Ziele bzw. Vernetzungen für die nächsten Arbeitsetappen festzulegen.

Auf der Statuskonferenz hatten wir auch erstmals Gelegenheit, mit den ausländischen Gutachtern unseres Projektes zu  sprechen. Sie werden an der Begehung im September in unserem Untersuchungsgebiet ebenso teilnehmen, wie Vertreter des Projekträgers DLR-Bonn.

Bild: 
BMBF-Statuskonferenz 2013 in Berlin
Share/Save