Konzeption eines WebGIS zur bilingualen Transformation geographischer Namen

TitelKonzeption eines WebGIS zur bilingualen Transformation geographischer Namen
Publication TypeJournal Article
Year of Publication2015
AuthorsMizgirev, A, Thürkow, D, Zierdt, M
JournalKartographische Nachrichten - Journal of Cartography and Geoinformation
Volume3/2015
IssueDeutsche Gesellschaft für Kartographie e.V.
Start Page139
Date Published07/2015
SchlüsselwörterKulunda-Steppe, nachhaltiges Landmanagement, place names, sustainable land-use management, Toponymie, Transkription, Transliteration, WebGIS
Abstract

Bei der Übertragung von Karten in einen anderen Sprachraum kommt es häufig zu Verlusten an Information. Ortsbezeichnungen, die häufig auch auf geographische oder historische Inhalte hindeuten, verlieren diese Bedeutung bei einer Transkription. Fachliche Inhalte werden verzerrt, wenn diese auf unterschiedlichen Nomenklaturen beruhen. Dieser Artikel diskutiert in diesem Kontext exemplarische Ergebnisse eines Ansatzes, der auf die Übertragung von geographischen Namen und bodensystematischen Einheiten aus einer Quell- in eine Zielsprache ohne semantischen Deutungsverlust abzielt. Dabei wird die Eignung aktuell verbreitet eingesetzter Open Source Ressourcen der Geoinformationsverarbeitung (PostgreSQL, PostGIS, GeoServer, Drupal) zur Konzeption eines bilingualen, standardkonformen WebGIS untersucht.

The transmission of maps in another language often results in a loss of information. Place names indicating a certain geographical or historical background often lose their meaning when simply being transcripted or transliterated. Subject-related content is distorted when being based on different nomenclatures. This paper exemplarily discusses the results of an approach focusing on the transmission of geographical names and reference soil groups from a source language into a target language without losing semantic data. In this context it shall be analyzed in how far frequently used Open Source software and resources for processing geographical data (PostgreSQL, PostGIS, Geo-Server, Drupal) is suitable for establishing a standardized, bilingual WebGIS.